Montag, August 03, 2009

[Lesen] Die Straße - Cormac McCarthy



Erster Satz:
Wenn er im Dunkel und in der Kälte der Nacht im Wald erwachte, streckte er den Arm aus, um das Kind zu berühren, das neben ihm schlief.

In einer postapokalyptischen Welt durchquert ein Mann mit seinem Sohn Amerika, um an die Küste zu kommen.

Das reicht eigentlich schon um den Inhalt des Buches zusammenzufassen... man könnte noch hinzufügen, dass die Welt ziemlich leer ist, das Essen knapp und die Unterkünfte rar gesäht. Man könnte auch noch hinzufügen dass es noch wenige andere Menschen gibt, die den beiden in der Regel aber nicht wohl gesonnen sind. Trotzdem reicht dieser eine Satz eigentlich schon ziemlich genau aus, um das Buch zu beschreiben.

Das Buch ist trostlos, karg und kommt ohne viel Handlung oder Charakterisierungen aus. Wir kennen keine Namen, wir wissen nicht was die Beiden am Ziel erwartet, was passiert ist, eigentlich wissen wir fast gar nichts. Schon gar nicht wofür es sich in dieser Welt noch zu leben lohnt. Fragt sich, warum es sich lohnt das Buch zu lesen?

Für mich lohnt sich das durchaus: das Szenario fasziniert mich, die Schreibstil ist gekonnt und in der ganzen Leere lässt es sich auch durchaus gut über alles einmal nachdenken. Für mich war das Buch zwar nicht so genial, wie viele andere es finden, aber ich würde es durchaus weiter empfehlen.

Fazit: Trostlose Leere genial erzählt ;-)

7 von 10

Labels:

2 Comments:

Blogger Jochen said...

Hört sich interessant an. Ich habe bislang nur "No Country for Old Men" von McCarthy gelesen (und dazu auch etwas gebloggt). Leider türmt sich bei mir der Lesestoff, sodass McCarthy vorerst nicht an der Reihe ist :-)

10:45 vorm.  
Blogger LikeMike said...

Die Straße ist ziemlich schnell zu lesen. Das Buch hat gerade mal 256 Seiten und ein relativ kleines Format... wobei ich es jetzt auch nicht unbedingt als ein Must Read bezeichnen würde. Man muss sich eben mit dieser Leere und Troslosigkeit des Szenarios anfreunden können, und damit leben, dass nicht wirklich viel passiert.

1:24 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home

Name: